Tel.: 00351 283 881 959          E-Mail: hundepost@tierschutz-esperanca.com          Bankverbindung: IBAN: DE84 2856 3749 1218 2028 02 BIC: GENODEF1MML

Das feste Rudel


Auf der Quinta Esperanca hat 2009 nicht nur Evelyn ihr Zuhause gefunden. Mit Ihr sind auch die Hunde Roger und Luna ausgewandert. Und so groß Evelyns Herz auch ist, so groß ist auch die Vielfalt ihrer Schützlinge. 

 

Mit der Zeit haben auf dem Hof immer mehr Tiere ein dauerhaftes und artgerechtes Zuhause gefunden. Jahrelang lebten zwei Ziegen gemeinsam mit den Eseln Juno und Stella auf einer großen Weide, die direkt am Hof liegt. Die Ziegen und Esel wurden aus schlechten Situationen gerettet oder freigekauft und dürfen ein artgerechtes Leben ohne Angst und Schmerzen auf der Quinta leben. 

Seit 2020 sind auch zwei Schweine auf die Weide gezogen und dürfen nun endlich die Sau rauslassen. Im selben Jahr konnten auch zahlreiche Hühner vor dem Suppentopf gerettet werden und auf den Hof ziehen. Hier verbringen sie nun in einem eingezäunten und großen Gehege ihr Leben. 

 

Genau wie Roger (der Chef des riesigen Rudels) sind auch ein paar Katzen gemeinsam mit Evelyn ausgewandert. Wie das Leben so spielt sind mit der Zeit auch neue Schützlinge dazugekommen. In einem sicheren Katzenauslauf und auf dem Dach können die verschmusten Vierbeiner das Leben genießen, Wanderungen unternehmen und stolz ihre Beute nach Hause bringen. 

Zu dem festen Rudel des Hofes gehören neben Roger auch noch weitere Hunde dazu. Kiwi und Lea, die "kleinen" frechen Portugiesinnen. Clara, die schielende, absolut liebenswerte Ridgeback-Hündin und Tejo, der kleine Streuner ist viel unterwegs, aber zu den Futterzeiten immer am Futterhaus anzutreffen. Companheiro, aus der portugiesischen Tötung, ist der sechste im Bunde und als Co-Chef der ruhige Pol der Truppe. Mrs. Marple die Chefin im Hause und kleine Prinzessin wurde gemeinsam mit ihrer Familie von Evelyn gerettet und durfte auf dem Hof bleiben - unsere Marple möchte eh nirgendwo anders hin. 

Zudem gehören noch zahlreiche alte, kranke oder nicht-vermittelbare Hunde zu dem festen Rudel des Hofes und dürfen ihren Lebensabend in Ruhe und Frieden auf der Quinta verbringen.